Schiff-Simulator 2012

Schiff-Simulator 2012 1.22

Mit dem großen Kahn durch den Kanal fahren

Schiff-Simulator 2012 macht den Spieler zum Freizeit-Kapitän. Mit verschiedenen Frachtschiffen befährt man Kanäle und transportiert Container. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • mehrere Schiffe steuerbar
  • vermittelt das Trägheitsgefühl von Schiffen authentisch
  • einfache Steuerung
  • gutes Tutorial
  • gute Soundeffekte

Nachteile

  • Grafik verbesserbar
  • Weitsicht eingeschränkt
  • Tutorialtext schlecht lesbar
  • Steuerung fordert Seebären kaum

Gut
7

Schiff-Simulator 2012 macht den Spieler zum Freizeit-Kapitän. Mit verschiedenen Frachtschiffen befährt man Kanäle und transportiert Container.

In Schiff-Simulator 2012 belädt man Frachtkähne und transportiert die Güter über die deutschen Binnengewässer Rhein und Main zum Zielhafen. Zur Auswahl stehen verschiedene Schiffe.

Ein Tutorial vermittelt Grundkenntnisse für die richtige Schifffahrttechnik. Man lernt, wie man vom Dock ablegt, Fahrt aufnimmt und Kurven nimmt. Für die jeweiligen Kommandos wechselt man auf die Brücke.

Um nirgends anzuecken, betrachtet der Spieler von Schiff-Simulator 2012 seine Manöver aus verschiedenen Blickwinkeln. Jeder Schiffstyp hat seine Eigenarten. Das geht von der Bedienung bis zu dem Verhalten auf See.

Bei der Steuerung muss man besonders in engen Passagen die Trägheit der tonnenschweren Pötte kalkulieren. Über einen zuschaltbaren Zeitraffer erledigt man auch feine Kurskorrekturen in engen Passagen ohne lästige Wartezeit.

Fazit Schiff-Simulator 2012 ist eine gut umgesetzte Schiff-Simulation. Die Steuerung ist leicht lernbar, fordert erfahrene Seefahrer aber nicht besonders heraus. Das Tutorial liefert alle wichtigen Informationen gut nachvollziehbar. Allerdings sind die kleinen und wenig kontrastreichen Texte nur schwer lesbar. Gut gefallen die authentischen Motorengeräusche. Grafisch überzeugt Schiff-Simulator 2012 nicht durchweg. Die Schiffe könnten detailreicher sein und auch die Fernsicht ist eingeschränkt - andere Schiffe tauchen bisweilen nahezu aus dem Nichts auf und erfordern rasche Kurskorrekturen.